Fledermäuse – Beobachtungen

 

Erfolgreiche Renovation - Mausohren sind wieder da!

Seit vielen Jahren befindet sich in Zwingen eine Wochenstube der Grossen Mausohren (Myotis myotis) im Dachstock des Hauses der Familie Lachat. Die Zeit machte es nun nötig, dass der Dachstock renoviert werden musste.

Die umsichtigen Hausbesitzer haben sich gewissenhaft darum gekümmert, dass die Bauarbeiten so durchgeführt wurden, dass für "ihre Fledermäuse" dabei kein Nachteil entstand. So wurden die Bauarbeiten zum Beispiel extra im Winter durchgeführt, als die Fledermäuse ihren Winterschlaf in einer Höhle verbrachten.

Der Anruf einer Diplomandin der DMS Basel, die gerne ihre Abschlussarbeit über Grosse Mausohren machen möchte, war eine gute Gelegenheit, der Mausohrkolonie von Zwingen einen kleinen Besuch abzustatten. So wurden wir von Frau Schnell freundlich in Zwingen empfangen und konnten uns ein Bild der erfolgreichen Renovation machen - die Mausohren sind wieder da!

Wie uns Frau Schnell berichtete, sind die Fledermäuse eine knappe Woche nach Bauende Ende März in ihr frisch renoviertes Zuhause zurückgekehrt. Inzwischen ziehen die Weibchen ihre Jungtiere, die man noch an ihrer grauen Fellfärbung von den Müttern unterscheiden kann (Abb. 1), im Quartier gross.

Der grosse Erfolg ist der Familie Schnell-Lachat zu verdanken, die sich beispielhaft dafür eingesetzt hat, ihr Fledermausquartier zu erhalten! pro Chiroptera unterstützt die fledermausfreundliche Renovation der Familie mit einem Beitrag an die Renovationskosten.

Text: Céline Ernst, Fotos: Nicole Blum

 

Fledermaus-Nottelefon für Region Basel: 078 815 36 53
übrige Deutschschweiz: 079 330 60 60